Laden ...

Vorschriften

I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

1. In diesem Reglement sind die Bedingungen für den Abschluss eines Kaufvertrages zwischen dem Verkäufer und dem Käufer festgelegt. 2. Die Website “MaluchCzyta.pl” wird von “IMPROVEIT WEB DEVELOPMENT LTD” mit Sitz in 40 Bloomsbury Way, WC1A 2SE London, Vereinigtes Königreich, im Folgenden als Verkäufer bezeichnet, betrieben. 3. Durch den Abschluss des Vertrages auf der Grundlage der Bestimmungen des Reglements erklärt der Käufer, dass er das Reglement vollständig gelesen hat und akzeptiert. 5. Der Käufer ist verpflichtet, die Bestimmungen des Reglements einzuhalten. 6. Die Preise der von ihm angebotenen Produkte sind in Zloty (PLN) angegeben und enthalten die Mehrwertsteuer und die Zollgebühren.

II. BEDINGUNGEN FÜR DIE ERBRINGUNG VON DIENSTLEISTUNGEN DURCH ELEKTRONISCHE MITTEL

1. Für die Zusammenarbeit mit dem vom Verkäufer verwendeten IKT-System werden folgende technische Anforderungen empfohlen: a) Verbindung zum Internet – Mindestübertragungsgeschwindigkeit 1 MB / s b) Webbrowser zur Anzeige von Hypertextdokumenten (HTML) auf einem Computerbildschirm, Browser Basierend auf WebKit (empfohlen: Chrome), einem lizenzierten Antiviren-System.  2. Der Käufer verpflichtet sich, dem Verkäufer die zur Begründung, Gestaltung, Änderung und Kündigung des Vertrages erforderlichen personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen, insbesondere: a) im Falle eines Verbrauchers: – Name und Vorname des Kunden, – E-Mail-Adresse, – Kontakttelefon, b Unternehmerfall: – Sitz der Gesellschaft, – Steuernummer, 4. Der Käufer, der die Dienste des Verkäufers nutzt und eine E-Mail-Adresse angibt, kann zustimmen, Handelsinformationen an die angegebene E-Mail-Adresse zu senden. Der Käufer kann den Verkäufer jederzeit über den Rücktritt vom Erhalt von Handelsinformationen informieren, was zur Folge hat, dass diese Art von Informationen nicht mehr an die zuvor vom Käufer angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden.

III. BEDINGUNGEN FÜR DEN ABSCHLUSS VON VERTRÄGEN

1. Der Vertrag kommt zwischen dem Verkäufer und dem Käufer zum Zeitpunkt des Erwerbs der Lizenz über den PAYU-Zahlungslink zustande. Lizenzen werden für einen Zeitraum von 1 Jahr verkauft. Nach dieser Frist erlischt der abgeschlossene Vertrag.

IV. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

1. Der Käufer kann folgende Zahlungsarten verwenden: a) PAYU-Zahlung

V. AUSFÜHRUNG DES AUFTRAGS

1. Der Verkäufer verpflichtet sich, die Transaktion innerhalb von 48 Stunden, außer samstags und sonntags sowie an arbeitsfreien Tagen 2, ab dem Datum der Buchung des gesamten fälligen Betrags für die gekaufte Ware zusammen mit den Versandkosten auf dem Bankkonto des Verkäufers abzuschließen.

VI. BEDINGUNGEN FÜR DIE KÜNDIGUNG VON VERTRÄGEN

1. Nach dem Gesetz über den Schutz bestimmter Verbraucherrechte und die Haftung für Schäden, die durch ein gefährliches Produkt vom 2. März 2000 verursacht werden (Gesetzblatt von 2000, Nr. 22, Punkt 271), hat der Käufer das Recht, einen Gegenstand zu kaufen, der nicht mit einer beruflichen oder geschäftlichen Tätigkeit zusammenhängt vom mit dem Verkäufer geschlossenen Vertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 10 Tagen ab Ablieferung der Ware zurückzutreten. 2. Für den Fall, dass der Käufer einen Rücktritt vom Vertrag erklärt, sollte die Rücksendung der Ware unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Übergabe der Ware an den Käufer erfolgen. 3. Bei Nichteinhaltung des Vertrages kann der Käufer, der einen Gegenstand für nicht berufliche oder geschäftliche Zwecke kauft, die Rechte ausüben, die in den Bestimmungen des Gesetzes vom 27. Juli 2002 über Sonderbedingungen für den Verbraucherverkauf und zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Gesetzblatt von 2002) vorgesehen sind 141, Punkt 1176). 4. Für die Rechte des Unternehmers aus dem Abschluss des Kaufvertrages gelten die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.

VII. BESCHWERDEN VERFAHREN

1. Der Käufer hat das Recht, eine Reklamation bezüglich der vom Verkäufer gekauften Waren einzureichen. 2. Eine ordnungsgemäß eingereichte Reklamation sollte mindestens folgende Angaben enthalten: a) Bezeichnung des Käufers mit dem Namen: Name, unter dem der Käufer auf Allegro erscheint (Login) oder Name und Vorname, Anschrift des Sitzes bei Unternehmern, b) die elektronische Anschrift, mit der er sich ausweist, c Beschreibung des der Beschwerde zugrunde liegenden Problems, d. Datum des Problems, e. Telefonnummer der Kontaktperson.

3. Alle Erklärungen zum Kaufvertrag sowie der Kaufnachweis der Ware sind schriftlich an die Korrespondenzadresse des Verkäufers zu richten: Tomasz Bęc, Podole – Górowa 103, 33-318 Gródek nad Dunajcem. 4. Die Ungeeignetheit einer Ware aufgrund einer unregelmäßigen Produkteinführung stellt keine Nichteinhaltung eines Vertrages im Sinne von Art. 6 des Gesetzes über besondere Verkaufsbedingungen für Verbraucher (Journal of Laws von 2002, Nr. 141, Punkt 1176).

VIII. SCHUTZ PERSÖNLICHER DATEN

1. Personenbezogene Daten des Käufers werden nur zum Zwecke der Durchführung des Kaufvertrages und der Erbringung von Dienstleistungen durch den Verkäufer erhoben. 2. Nach Abschluss der Nutzung elektronischer Dienste verarbeitet der Verkäufer keine personenbezogenen Daten des Käufers, mit Ausnahme der Daten, die erforderlich sind, damit der Verkäufer: a) die mit dem Verkauf verbundene Transaktion abwickelt, b) die erbrachte Dienstleistung abwickelt , c) Zahlungsansprüche geltend macht für Waren, d) die für Zwecke der Werbung, Marktforschung und des Verhaltens und der Vorlieben des Käufers erforderlich sind, e) die zur Klärung der Umstände der unbefugten Nutzung der Dienstleistung erforderlich sind , f) die aufgrund gesonderter Handlungen oder Verträge verarbeitet werden dürfen.

VIII. COPYRIGHT

1. Der Verkäufer erklärt, dass die auf seinen Seiten enthaltenen Fotos, Beschreibungen und sonstigen Informationen sein Eigentum sind. Alle Urheberrechte sind vorbehalten und gehören nur dem Verkäufer. 2. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung und Weitergabe von Inhalten auf den Seiten des Verkäufers an Dritte bedarf zu ihrer Wirksamkeit seiner schriftlichen Zustimmung.

IX. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

1. In Angelegenheiten, die nicht unter diese Verordnung fallen, gelten die Bestimmungen des Zivilgesetzbuches vom 23. April 1964 (Gesetzblatt von 1964 Nr. 16 Punkt 93 in der jeweils gültigen Fassung).

Mangels einer gütlichen Beilegung des Falls ist das für die Beilegung von Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Käufer zuständige Gericht das gemeinsame Gericht, das nach den allgemein geltenden Bestimmungen der Zivilprozessordnung zuständig ist.